bei Freudenstadt

Im unteren Teil des Christophstals verfiel ein Haus langsam vor sich hin, obwohl es noch bewohnt war. Selbst ein Teil des Giebels fehlt. Es handelt sich dabei um ein zweistöckiges Gebäude aus rotem Bundsandstein.

Im Mai 2011 wurde das Haus vom Eigentümer an eine GbR aus dem Galeristen Tomas Rapp, dem Verein für Denkmale Freudenstadt und dem Kulturverein verkauft, nachdem ein Immobilienmakler auf dieses Gebäude aufmerksam gemacht hat, der keine Möglichkeit sah, das Gebäude auf dem Markt zu veräußern.

Das Platzmeisterhaus wurde 1838 als Verwaltungsgebäude für die unteren Werke der Königlich-Württembergiischen Hüttenwerke Christophstal gebaut. In dem Sandsteingebäude, das während der Stilepoche des Biedermeiers entstanden ist, fanden sich zur Überraschung der neuen Eigentümer noch viele originale Elemente aus dieser Zeit.

Der Türsturz trägt das Baujahr des Hauses.

Photos: Roland Gänßler

Veranstaltungen