bei Freudenstadt

Wie weiter?

Ich bin darauf angesprochen worden, was jetzt mit dieser Website passiert, nachdem es die Ansprechpartner nicht mehr gibt.

Meine Antwort: Sie wird weiter bestehen. Ich weiß noch nicht, ob ich Teile abschalten werde und - wenn ja - welche. Doch die Seite als solche wird weiterhin bestehen.

Übersicht

Einer der ältesten Teile Freudenstadts ist das Christophstal, eine Siedlung, im Tal des Forbachs.

Bereits im Mittelalter querte eine Straße das Forbachtal und verband Tübingen mit Straßburg. Später wurde Silbererz gefunden, Bergwerke entstanden, die Erze wurden verhüttet, Metall weiter verarbeitet.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine rege Industrietätigkeit, Hammerwerke entstanden und verschwanden wieder, Nachfolgebetriebe entstanden und verschwanden auch wieder.

Heute ist das Tal eine reine Wohnsiedlung am Rande der Stadt Freudenstadt, auch wenn es noch einige wenige Selbstständige gibt.

Diese Seite hat mehrere Ziele:

  • Informieren über die Tätigkeit der Ansprechpartner, die als Verbindung zwischen der Freudenstädter Verwaltung und der Christophstaler Bevölkerung dienen
  • Hinweise zu Veranstaltungen, Firmen, Unterkünften und Gastronomie bei uns im Tal geben
  • Über die Geschichte unseres Tales informieren

Durchführung der Offenhaltungsmaßnahmen im Christophstal

Der Gemeinderat der Stadt Freudenstadt hat bei seiner Sitzung vom 12. November 2011 beschlossen, daß das Tal offen gehalten werden soll. Die Durchführung dieses Beschlusses muß von uns überwacht werden, da sonst damit gerechnet werden muß, daß er unterlaufen wird...

Aktualisierung 27. September 2012

An dem Hang, der gegenüber dem oberen Laborantenhaus (Talstraße 154) liegt, werden die Bäume gefällt. Lediglich am Talsträßle bleibt eine Reihe Bäume stehen.

Durch diese Fällaktion kann vom Talsträßle wieder zur Stadt geblickt werden.

Aktualisierung April 2013

Seit dem September hat sich wieder etwas getan. Das frühere Betriebsgelände der Maschinenfabrik Bürkle wurde Ende Februar / Anfang März 2013 weitgehend von dem Baumbestand befreit.

Auch am Bachufer gegenüber der Feilenhauerei Bührle wurden Bäume und Gestrüpp beseitigt.

Aktualisierung 1. Mai 2014

Seit einem Jahr wurden keine Offenhaltungsmaßnahmen von der Stadt durchgeführt.

Maßnahme Ende November 2014 / Anfang Dezember 2014

Nachdem es so aussah, als ob sich entgegen des Gemeinderatsbeschlusses nichts mehr tun würde, wurden Ende November eine größere Anzahl Bäume gefällt. Entlang des Talsträssles stapelten sich die Stämme.

Bei Begehung des Talsträssles zeigte sich auch, wie der Forst vorgegangen ist: Es wurden stellenweise Stämme entnommen...

Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.