bei Freudenstadt

Am oberen Ende liegt die Haas'sche Mühle bei der Oberen Silberschmelze. Nur schwach ist noch der aufgemalte Name der Mühel zu erkennen. Stellenweise wird darüber spekuliert, daß hier eine Drahtmühle stand - die Drahtmühle mit 3 Leyren, die Philipp Heinrich Schuler erwähnt1. Diese ist vermutlich ein Teil der Drahtmühle, die Heinrich Schickhardt unterhalb der Faktorei anlegen ließ.

Errichtet wurde das Gebäude wohl 1666 als Rohrschmitte2. Bei Schuler3 findet sich die Bemerkung aus einer alten Jahresrechnung:

"1668 war ausser obgedachten Fabriquen eine Rohr-Bohr- und Schleif-Mühlen vorhanden, worin Musqueten-, Carbiner-, Pistole- Stuzer- Scheiben- und Pürschrohr u.s.w. verfertigt wurden. Wann diese erbaut worden, ist unbekannt.; man findet nur soviel, dass sie entweder 1666 oder 1667 erbauet worden sein muss; in dem in der Rechnung 1668/1669 schon Einnahm Rohr vom Rest vorkommen. Der Rohrschmiedemeister hies Nicolaus Hornefer und war aus Suhl gebürtig. "

1668 wurden hier 404 Stück "Dragoner-Rohr", 44 Stück "Stutzer-, Scheiben und Pürschrohr" sowie 4 Stück "Carbiner-Rohr" gefertigt.

Lange währte die Herstellung der Rohre nicht. Noch im gleichen Jahr "entliefen die Rohr-Schmiede, und es kamen machher keine andere mehr in den Rechnungen vor"4.

Nach dieser kurzen ersten Phase der Waffenproduktion wurde der Platz anderweitig genutzt.

Quellen:

  1. Philipp Heinrich Schuler, Das Christophsthal und Friedrichsthal bey Freudenstadt, 1809,  Abschrift Stadtarchiv Freudenstadt, Signatur Hd.2 Schul, S. 99
  2. Paulus, Beschreibung des Oberamtes Freudenstadt, Verlag von Karl Aue, in Stuttgart, 1858, unveränderter photomechanischer Nachdruck Horst Bissinger KG, Verlag und Druckerei, Magstadt bei Stuttgart, 1967, S. 159
  3. Philipp Heinrich Schuler, Das Christophsthal und Friedrichsthal bey Freudenstadt, 1809,  Abschrift Stadtarchiv Freudenstadt, Signatur Hd.2 Schul, S. 104f
  4. Philipp Heinrich Schuler, Das Christophsthal und Friedrichsthal bey Freudenstadt, 1809,  Abschrift Stadtarchiv Freudenstadt, Signatur Hd.2 Schul, S. 105

Veranstaltungen